EIN ATTRAKTIVES ZENTRUM DANK TEMPO 30

Möchten Sie auch weniger Stau, weniger Lärm, mehr Sicherheit und ein starkes Gewerbe?

Erfahrungen in anderen Orten zeigen klar, dass eine Tempo-30-Strecke durch Ortszentren Mehrwert für alle bringt: Der Verkehr fliesst flüssiger, der Lärm nimmt ab, das Zentrum gewinnt an Attraktivität und das Gewerbe profitiert.

Für Anwohner

Strassenlärm macht krank. Die Anwohner der Luzernerstrasse in Kriens leiden übermässig daran. Das muss nicht sein.

MEHR INFOS

Für Hauseigentümer

Strassenlärm mindert den Wert Ihrer Immobilie. Und die Rendite. Berechnen Sie Ihren persönlichen Verlust.

MEHR INFOS

Für das Gewerbe

Strassenlärm schreckt Passanten ab. Eine beruhigte Luzernerstrasse bringt Ihnen mehr Kunden – und mehr Umsatz.

MEHR INFOS

PETITION

Die Unterzeichneten fordern den Regierungsrat des Kantons Luzern auf, die Lärmschutzverordnung richtig umzusetzen und auf der Luzernerstrasse durch das Zentrum von Kriens eine Tempo-30-Strecke zu erstellen. Für weniger Lärm und mehr Lebensqualität der Anwohner, für mehr Sicherheit der Fussgänger, für weniger Stau – für ein attraktives Ortszentrum.

HELFEN SIE MIT

Gemeinsam können wir das Krienser Zentrum zum Besseren verändern. Unterschreiben Sie die Petition online oder auf einem Unterschriftenbogen, verteilen Sie Unterschriftenbögen an Freunde, Bekannte, Nachbarn, senden Sie die Online-Petition weiter!


Unterschriftenbögen können Sie an der Luzernerstrasse 32 abholen: auf Voranmeldung per Mail unter info@attraktives-kriens.ch 


DANKE!

WAS ANDERE ZUM THEMA SAGEN


«Wir Liberalen Senioren ( FDP Kriens) sind überzeugt, dass dies zu erheblicher Beruhigung des Verkehrs und einem attraktiven Dorfzentrum führte.»


Liberale Senioren FDP Kriens, zur Idee von Tempo 30 auf der Luzernerstrasse durchs Zentrum von Kriens, im «Kriens Info» Herbst 2017


«Das neue Zentrum (mit Tempo 30) hat sich als urbaner Einkaufs-, Identifikations- und Begegnungsort etabliert. Auch wirtschaftlich hat sich der Mitteleinsatz gelohnt.»


(Fazit der Projektstudie nach Einführung von Tempo 30 durch Köniz, dem nationalen «Vorzeigebeispiel» für eine gelungene Verkehrsberuhigung auf einer Kantonsstrasse durch ein Ortszentrum)


«Das Krienser Zentrum soll leben. Tempo 30 und gute Fussgängerquerungen sind wichtige Voraussetzungen.»


(Michael Töngi, Krienser Einwohner, Nationalrat, Präsident VCS Luzern, zu Tempo 30 durchs Zentrum von Kriens)



«Man fährt nicht mehr über die Seebrücke, sondern aussenrum und belastet die Agglomeration. Das spüren wir beim Seetalplatz, in Kriens und ganz extrem auf der Autobahn.»


(Robert Küng, Baudirektor Kt. Luzern,  über die Verkehrsbelastung in Kriens, Zentral+, 20. November 2017)