Für Anwohner

Strassenlärm macht krank. Die Anwohner der Luzernerstrasse in Kriens leiden übermässig daran. Das muss nicht sein.

 

Lärm betrifft viele

Gemäss Statistik (Umwelt Schweiz, 2011, BAFU) sind in der Schweiz rund 1,6 Millionen Menschen übermässigen Verkehrsimmissionen ausgesetzt. Daran hat die Strasse einen Anteil von ca. 1,1 Millionen. Am Tag ist jede fünfte, in der Nacht jede sechste Person davon betroffen.

 

Lärm macht krank

An Strassenlärm gewöhnt sich der Mensch nie vollständig. Bei jedem störenden Geräusch gerät der menschliche Körper in Alarmbereitschaft. Er schüttet Stresshormone aus, das Herz schlägt schneller, der Blutdruck steigt und die Atemfrequenz nimmt zu. Bereits ab einer nächtlichen Lärmbelastung von 40 bis 50 Dezibel wird der Schlaf gestört und der Mensch wacht häufiger auf. Folge davon sind Schläfrigkeit sowie verminderte Aufmerksamkeit am nächsten Tag. Es besteht ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen bis hin zum Herzinfarkt.

 

Luzernerstrasse Kriens: Grenzwerte überschritten

Entlang der Luzernerstrasse durch Kriens werden die Lärmimmission-Grenzwerte wie auch die -Alarmwerte seit Jahren regelmässig überschritten. Der Lärmkataster des Kantons gibt Auskunft über die Belastung der einzelnen Häuser: http://www.geo.lu.ch/map/strassenlaerm/

 

Kanton und Gemeinden müssten handeln

Gemäss Vorgaben des Bundes müssten Kantone und Gemeinden Strassen, bei denen zu viel Lärm verursacht wird, Lärmsanieren – und zwar an der Quelle. Das heisst: Mit Temporeduktionen, Flüsterblägen, Lärmschutzwänden etc. Der Sanierungstermin läuft Ende März 2018 aus – doch viele Behörden sind in Verzug.

 

Tempo 30 als günstige, rasch umsetzbare Lösung

Autos, die langsamer fahren, sind leiser. Neuste Forschungsergebnisse sind glasklar. Wird die Höchstgeschwindigkeit auf einer Straße von 50 auf 30 km/h reduziert, verringert sich der Lärm bis zu drei Dezibel. Dies entspricht einer Halbierung. Tempo 30 verbessern deshalb die Lebensqualität für die Quartierbewohner, gleichzeitig verringert sich das Risiko für Verkehrsunfälle. Weniger Treibstoffverbrauch und eine Verbesserung des Verkehrsflusses sind zwei weitere Vorteile von Tempo 30.

 

Helfen Sie mit, die Lebensqualität im Zentrum von Kriens zu verbessern, unterschreiben Sie die Petition für eine Tempo 30-Strecke auf der Luzernerstrasse in Kriens.